Baugutachter Immobilienbewertung
Wertermittlung Haus - Immobilien - Gutachten - Gutachter Hauskauf

Seit über 32 Jahren Ihr kompetenter Bausachverständiger für Immobilienberatung - Immobilienverkauf - Wertermittlung - Wertgutachten - Immobiliengutachter - Hauskaufberatung Rheinhessen, Rheingau, Taunus, Pfalz, Wetterau, Rhein-Main-Neckar, Odenwald. Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Bad Homburg, Bad Nauheim, Bad Kreuznach, Bingen... PLZ 55, 56, 60, 61, 63, 64, 65, 66, 67, 68 und PLZ 69.

Ermittlung erforderlicher Daten für eine Wertermittlung

Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Liegenschaftszinssätze, Ableitung der Daten für eine Immobilienbewertung

Erforderliche Daten für die Wertermittlung einer Immobilie:

Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte wurde 1960 mit dem Bundesbaugesetz geschaffen. Die Geschäftsstelle eines Gutachterauschusses erhält Kopien aller in ihrem Zuständigkeitsbereich abgeschlossenen Immobilienkaufverträge von den Notaren übersandt. Diese werden unter mathematisch-statistischen Gesichtspunkten bei Wahrung des Datenschutzes analysiert und in zusammengefasster Form veröffentlicht. Sie sind Grundlage von Verkehrswertgutachten privater Sachverständiger und der Beleihungswertgutachten von Banken.

Bei den Gutachterausschüssen erhält der Immobiliengutachter wertvolle Informationen für die Bewertung. Die für die Wertermittlung erforderlichen Daten sind aus der Kaufpreissammlung (Paragraph 193 Absatz 3 des Baugesetzbuchs) unter Berücksichtigung der jeweiligen Lage auf dem Grundstücksmarkt abzuleiten. Hierzu gehören insbesondere Indexreihen (Paragraph 9), Umrechnungskoeffizienten (Paragraph 10), Liegenschaftszinssätze (Paragraph 11) und Vergleichsfaktoren für bebaute Grundstücke (Paragraph 12). Die Tätigkeit der Gutachterauschüsse beruht auf Paragraph 192 BauGB, in Verbindung mit landesrechtlichen Vorschriften.

Daten Wertermittlung Immobilienbewertung
Ermittlung Daten Wertermittlung

Die Geschäftsstellen der Gutachterauschüsse sind bei kreisfreien Gemeinden, kreisangehörigen Städten und Landkreisen eingerichtet. Die Geschäftsstellen erstellen Gutachten und sind für die Auswertung, Erstellung und Veröffentlichung von immobilienwirtschaftlichen Daten zuständig (Kaufpreissammlung, Ermittlung von Bodenrichtwerten, Liegenschaftszinssätze u.a.). Die Sachverständigen in den Gutachterausschüssen leisten eine hervorragende Arbeit. Sie müssen die vielen Statistiken auswerten und grafisch anschaulich und für jedermann nachvollziehbar präsentieren. Anhand dieser Zahlen lässt sich eine Immobilie in einem bestimmten Ort, einer Stadt und einer Region präzise genau berechnen. Hier sind nur die relevanten Daten aus diesem Gebiet maßgeblich. In einer anderen Gegend kann die gleiche Immobilie bei der Wertberechnung einen ganz anderen Wert erzielen, weil dort andere Grundlagen und Zahlen vorliegen. Man kann somit eine Immobilie nicht pauschal bewerten sondern muss den regionalen Zusammenhang herstellen. Ein Hinweis zum Thema Wertgutachten. Sie können natürlich auch von einem Sachverständigen aus dem Gutachterausschuss den Verkehrswert eines bebauten oder unbebauten Grundstückes ermitteln lassen.

Die Zusammenstellung von Daten für eine Immobilie ist zwar aufwändig aber immer spannend. Kein Ort gleicht dem anderen. Es ist sehr interessant wie die Faktoren und Preise für ländliche Gebiete oder Randlagen deutlich von den Ballungszentren differieren. Manch eine Immobilie wäre in einer besseren Lage fast nicht bezahlbar. Somit immer Augen auf beim Immobilienkauf. Lage, Lage, Lage. Natürlich gibt es viele gestresste Menschen die gerade die Einsamkeit und Abgeschiedenheit suchen. Für die ist dann eine ländliche Immobilie ideal. Der Preis passt und die Ausstattung kann sehr umfangreich sein.

Wir haben Adressen nach Bundesländern zusammengestellt, bei denen Sie Unterlagen für eine Wertermittlung erhalten. Klicken Sie auf das für Sie zuständige Bundesland.

Baden-Württemberg

Rheinland-Pfalz

Hessen

Saarland

Bayern

Hamburg

Mecklenburg-Vorpommern

Schleswig-Holstein